27. MÄRKLIN Fertig-Anlagen

Einiges zum Thema  Märklin Fertig-Anlagen

Märklin Werks-/Schaufenster- und Schauanlagen und Märklin Gleisanlagenhefte

 

Märklin Fertig-Anlagen

Märklin Anlage Nr. 14 Gleisplanheft 0350 der Fahrgemeinschaft Tischeisenbahn

 

 

Märklin Fertig-Anlagen

Ausschnitt Märklin Hafenanlage Nr. 14 Gleisplanheft 0350, Faller Sägemühle 229, 1954

 

Eigentlich verbringe ich einen Teil meiner Freizeit ja schon mein Leben lang  mit dem Thema Modelleisenbahn und Märklin, vorzugsweise Spur 00/H0. Allerdings von den 60er Jahren auch rückwärts gerichtet zur Spur 00 (Provisorische Tischbahn, Tag der offenen Tür  Märklin Spur 00), die eigentlich vor meiner Zeit lag. Zur Zeit beschäftige ich mich mit dem Thema Märklin Werks-, Schaufenster- und Ausstellungsanlagen und merke, daß ich eigentlich „Nichts“ darüber weiß!

Dieser Artikel „Märklin Fertig-Anlagen“ ist als Denkanstoß für diejenigen, die sich auch mit diesem Teil Modelleisenbahngeschichte Schwerpunkt Fa. Märklin beschäfftigen wollen, zu werten.

Natürlich ist mir die Leipziger Messeanlage von 1939 bekannt, habe ich schon faszinierende Bilder der alten Anlagen (Peter Berg Fahrgemeinschaft Tischeisenbahn – Gaggenau, Frank Ronneburg Tischbahn, Peter Roster Nostalgische Tischbahnseiten, Volker Danzer Blechgleis.de, Dieter Weißbach Trixstadt, Forum Alte Modellbahnen) gesehen, aber Vieles zu den Werks-, Schaufenster- und Fertiganlagen ist für mich unklar; besitze ich nur fragmentarisches Wissen.

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Ausschnitt der Ausstellungsanlage Leipzig 1939, Nr.800/220, Märklin Katalog D 16 1940 im Nachtbetrieb

 

Die Fragen, die ich mir und auch im Forum Alte Modellbahnen schon gestellt habe, lauteten:

1. Seit wann gab es solche Anlagen der Firma Märklin?

2. Wo wurden sie hergestellt – Auftragsarbeiten?

3. Wie wurden sie vertrieben?

4. Waren sie für auch für Privatpersonen kauf- und/oder bestellbar?

5. Wie lange wurden sie hergestellt?

 

Dies erscheint mir doch ein interessanter Teilaspekt der Märklin Geschichte!

Also habe ich begonnen mich zu diesem Thema etwas schlauer zu machen!? Im Rahmen meiner Recherche bin ich auf interessante Dinge gestoßen, welche  ich dem Leser nicht vorenthalten möchte.

In einem hervorragend recherchierten Vortrag des Tinplate Forums Bartholomä mit dem Titel „Vorführanlagen Märklins“, von Fritz Rinderknecht 2006, wird eine gute Übersicht bis zum Jahr 1951 zu dieses Thema aufgezeigt:

Für die Händler-Anlagen gab es spezielle Kataloge oder Prospekte der Firma Märklin. Bis 1958 waren in diesen Katalogen Märklin-Metall-Bauten, teilweise auch mit Gleisen angeboten. Bekannt ist zum Beispiel M 857 Weltkugel oder M 868 Hochbahnanlage schon mit 00 Material.

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Märklin Weltkugel 857, 1936 mit der Spur 00 Eisenbahn, erstmals vorgestellt 1935

 

Märklin-Modelle Sonderliste (M 611) 1937:

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Märklin-Modelle Sonderliste 1937, M 611

 

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Märklin Bahnanlage 868, 1939, Metallbaukasten u. Miniatur-Tischbahn

 

Thema Märklin Werksanlagen bunt gemischt:

(Urheber u. Copyright Firma Märklin)

_______________________________________________________________________________________

 

Ab 1959 ab wurden Märklin Modelleisenbahn Anlagen 00/H0 in sog. Märklin Verkaufsmodelle-Katalogen angeboten.

Hier als Beispiel ein solcher Katalog mit dem Titel „Märklin Schaufensteranlagen“ aus dem Jahr 1968:

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Märklin Schaufensteranlagen 1968

 

 

(Urheber u. Copyright Firma Märklin)

 


 

Bildergalerie Making of Märklin Schaufensteranlage 0403 von 1964,  Erbauer Andreas Schäfer

 

Märklin Fertig-Anlagen

Märklin Schaufensteranlage 0403, Anlage Nr. 8 aus Märklin Gleisplan-Heft 0350, Erbauer Andreas Schäfer

 

 

 

 Dank an Andreas für die exzellenten Anlagenbilder!

(Urheber u. Copyright der Bilder Andreas Schäfer)

 

Märklin Fertig-Anlagen

Wunderschönner Anlagenausschnitt mit blühende Bäume, blühenden Hecken und Pappelallee der Fa. Faller

 

„Ich bin begeistert von der perfekten Umsetzung, die ich nie erreichen werde!“

 

Märklin Fertig-Anlagen

Besuch der Schweden am Bahnsteig Schönblick – Märklin 3019 Schwedische Elok DA der SJ

 

_______________________________________________________________________________________

 

Bildergalerie Märklin – Noch Schauanlage 0422, 1967:

 

Märklin Fertig-Anlagen

Märklin Schauanlage 0422, eine Kooperation zwischen Fa. Märklin und Fa. Noch 1967

 

 

 

 

Dank an Henk für die schönen Anlagenbilder!

(Urheber u. Copyright der Bilder Henk, Forum Alte Modellbahnen)

_______________________________________________________________________________________

 

Bildergalerie  Märklin Schaufensteranlage 0066, 1961:

 

Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

Märklin Schaufenster-Anlage 0066 aus 1961

 

 

Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

Linkes Anlagen Eck im Detail

 

Dank an Andreas – DL 800 für die schönen Anlagenbilder!

(Urheber u. Copyright der Bilder Andreas Schäfer – DL 800)

Weitere Bilder zum Thema „Märklin Schaufenster-Anlagen“ auf seiner HP modelltischbahn.de

_______________________________________________________________________________________

 

Bildergalerie  Märklin Modellbahnanlage 0463, 1965:

 

Märklin Fertig-Anlagen

Märklin Werksanlage 0432, 1965

 

 

Märklin Fertig-Anlagen

Die sogen. „Schwimmbad-Anlage“, Märklin Werksanlage 0432 – Freibad Fa. Busch Nr. 3160

 

Link: Märklin Werksanlage 0432 in Aktion (You Tube Video)

 

Dank an Serge für die schönen Anlagenbilder!

(Urheber u. Copyright der Bilder Serge Willems, Forum Altes Spielzeug / Modell- und Tischeisenbahnen)

_______________________________________________________________________________________

 

Bildergalerie  Märklin Modellbahnanlage 0462:

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Märklin Schaufensteranlagen,1968 – Märklin Modellanlage 0462

(Urheber u. Copyright der Bilder TD, Forum Alte Modellbahnen)

_______________________________________________________________________________________

 

Auch für das Ausland gab es solche Händlerkataloge in Englisch 1966 und Italienisch 1968:

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Märklin Model Layouts for 1966

 

 

(Urheber u. Copyright Firma Märklin)

_______________________________________________________________________________________

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Märklin Plastici 1968 per Esposizione

 

 

(Urheber u. Copyright Firma Märklin)

_______________________________________________________________________________________

 

Interessant ist in dem vorgenannten Vortrag von Fritz Rinderknecht (Tinplate Forum  Bartholomä 2006) die Gliederung der Märklin Produkte:

Schienenanlage Figuren (Gleisanlagen), ungewöhnliche Anlagen, Werbungs- u. Schauanlage, Ausstellungsmodelle Eisenbahn/Metallbaukasten – Großanlagen Eisenbahn/Metallbaukasten, Anlagen-Schaustücke für Händler und Ausstellungsanlagen nach dem 2. Weltkrieg.

Hier der Katalog Märklin Schienenanlagen 0638, Spur 00, 1939:

Erweitern würde ich dieses Thema noch mit den in den Märklin Gleisanlagen Heften abgebildeten Anlagen mit dem Zubehör der Zeit (Fa. Wiking, Faller, Vollmer, Kibri) der Ende 50er, 60er und 70er Jahre.

 

Kleine Chronologie der Märklin Gleisplanhefte:

Das erste Gleisplanheft nach dem Krieg, im Katalog von 1947 aufgeführt, hatte die Nummer 763/1 (18 Seiten, inklusive Deckel und Rückseite). Diese Gleisplan Heft 763/1 (ca. 1947 – 56), war meines Wissens Teil vieler Startpackungen aus dieser Zeit. Mitte der 50iger wurde es dann von Heft 0320 (ursprünglich 763/2) abgelöst.

  • 0320 Gleispläne Spur H0 aus 11-1957 (mehrsprachig noch ohne Lanschaftsgestaltung)
  • 0321 Einfache Gleisanlagen Spur H0 aus 12-1961 (mehrsprachig ohne Landschaftsgestaltung)
  • 0330 Gleisanlagen Spur H0 aus 10-1962 (blauer Einband)
  • 0350 Gleisanlagen Spur H0 aus 09-1966 (grüner Einband)
  • 0390 H0-Gleis-Anlagen aus 05-1979

(neuer Märklin Schriftzug und BR 103 113-7 auf der Titelseite, innen erstmals ausklappbare Gleispläne)

  • 0700 Märklin H0 Gleisanlagen aus 11-1982

(Kombibuch für Kunststoff-+Metallgleise, herausnehmbare Seiten konzepiert von Bernhard Stein)

 

_______________________________________________________________________________________

 

1. Gleisanlagen Spur H0 Märklin 0330

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Märklin Gleisanlagen Spur H0 0330, MN 0460 – 1959/60

 

 

 


 

2. Gleisanlagen Spur H0 Märklin 0350

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Deckblatt Märklin Gleisanlagen Spur H0 – 0350, MA 05 72

 

 

_______________________________________________________________________________________

 

Anlagenbilder aus Gleisplanheft 0350:

 

 

(Urheber u. Copyright Perter Roster – Fahrgemeinschaft Tischeisenbahn)

_______________________________________________________________________________________

 

3. Märklin H0-Gleis-Anlagen 0390

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Deckblatt Märklin H0-Gleis-Anlagen 0390, MN 08 75

 

 

 


 

4. Märklin H0 Gleisanlagen 0700, Bernhard Stein

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Deckblatt Märklin H0 Gleisanlagen 0700, 1982/83

 

 

Urheber u. Copyright Firma Märklin

_______________________________________________________________________________________

 

Leider habe ich bis dato keinen fundierten Beitrag zu diesem Thema über die Zeit nach 1951/1959 zur Märklin Spur 00/H0 gefunden.

Wie ein Wissender aus dem Forum Alte Modellbahnen mitgeteilt hat, gibt es als Einstiegs-Literatur das

„Märklin – Magazin eine Pflichtlektüre zu diesem Thema, besonders der Bericht auf den Seiten 18 – 23 der Ausgabe 3/1984“ und kann das

„Märklin Buch „Die schönsten H0 – Schauanlagen“ von Thomas Rietig/Augustus Verlag/Augsburg 1996 (Märklin Artikelnummer 03375) empfohlen werden. Auf den Seiten 8 bis 13 werden viele der o.g. Fragestellungen gestreift“.

 

Bericht Märklin Magazin 3/1984:

 

 

 

Hier Bilder einer Werksanlage 1965/66:

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Märklin Werksanlage Nr. ? , abgebildet im Märklin Katalog 1965/66 mit dem Zubehör seiner Zeit von Faller u. Vollmer

 

 

Diese Anlage ist im Märklin Katalog 1965/66 auf Seite 5 und 61 ausschnittsweise schwarzweiß abgebildet.

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Deckblatt Märklin Katalog 1965/66

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Anlagenausschnitt oben links Märklin Katalog 1965/66, Seite 5

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Vergrößerung des Anlagenausschnitts Märklin Katalog 1965/66, Seite 5

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Anlagenausschnitt unten Märklin Katalog 1965/66, Seite 61

 

Welt der Märklin Fertig-Anlagen

Vergrößerung des Anlagenausschnitts Märklin Katalog 1965/66, Seite 61

 

Die Fotos der Anlage wurden mir freundlicherweise von einem Forumskollegen, dem die Anlage gehört, zu Verfügung gestellt. Dank dafür! Leider ist die Nr. der Anlage nicht bekannt?

_______________________________________________________________________________________

Weitere interessante Informationen sind in Bernhard Steins autobiographischen Buch Meine große Welt  der kleinen Bahnen, Kosmos Verlag, 2000 zu seiner Freelancer Zeit bei Märklin (1989 bis 1983) nachzulesen.

„Der Anlagenbau der Fa. Märklin war im Werk 4 untergebracht. Das Märklin Werk 4 befand sich bis vor rund 20 Jahren in der Stuttgarter Straße 118 in Eislingen/Fils. Lt. Bernhard Stein war das sogenannte Service-Center zu Beginn der achziger Jahre etwa 10 km vom Stammwerk entfernt mit ungefähr 30 Mitarbeitern untergebracht.“

Einige Messe – Schauanlagen wurden von der Fa. Märklin als Auftragsarbeiten vergeben. Beispiel dafür sind die Messeanlagen Geislinger Steige 1979 und Loreley 1980 in Spur Z von Bernhard Stein.

_______________________________________________________________________________________

 

Versuch der Beantwortung der Eingangs gestellten Fragen:

1. lt. Tinplate Forum Vortrag seit 1893 für die damals üblichen großen Spurweiten.

2. es gab eine eigene Fertigung bei der Firma Märklin – Werk 4 … .

3. durch die Fa. Märklin direkt – besondere Kataloge für Händler – sog. Verkaufsmodell-Kataloge

4. Diese Händler-Anlagen konnten auch Privatkunden kaufen (s.u. Zitate).

5. lt. Recherche gab es diese diese speziellen Händlerkatalog ab 1959 jährlich bis 1982

6. Teilweise waren die Messe-Schauanlagen Auftragsarbeiten

_______________________________________________________________________________________

Zur Untermauerung der Antworten zu meiner Recherche hier noch einige Zitate:

„Die bisher letzten Verkaufsanlagen (d.h. Anlagen in nennenswerter Stückzahl, die der Händler erwerben konnten) waren die Vorführanlagen für Märklin Systems, die bisher letzten mit Landschaftsgestaltung die zur Einführung des C – Gleises.

Leihanlagen biete Märklin bis heute an. Vor rund 10 Jahren waren es noch über 50 Stück (lt. Märklin Marketing Handbuch Fachhandel 2001)!“

„Zu der aktuellen Situation bei Märklin:

Die Abteilung Anlagenbau existiert noch heute, und zwar im Stammwerk in Göppingen.

Aufträge von privater Seite werden nicht mehr angenommen.

In dem Bestand der Firma Märklin befinden sich heute noch mehr als 100 Schauanlagen, Dioramen und sonstige Schaustücke in den verschiedenen Spurweiten.“ ( Bodo Schenck )

Hier einige weitere Textauszüge aus Märklinschriften als Zitate:

Aus „MÄRKLIN VERKAUFS – MODELLE“ („M 06 50 r“) von 1950:

„Haben die Reklame-Modelle ihren Zweck erfüllt, so können sie entweder verkauft oder auseinandergenommen werden. Die einzelnen Teile lassen sich bestimmt leicht verkaufen.“

Aus „Märklin Verkaufsförderung 1979“ („Ma 0279 – ru“):

„Mit allen Anlagen ist ein sehr interessanter Spielbetrieb möglich. Auch deshalb haben unsere Schaustücke einen großen Wiederverkaufswert.“

Aus „Märklin Verkaufsförderung 1980“ („Ma 0280 – ru“):

„Der Käufer verpflichtet sich, diese subventionierten Schaustücke frühestens nach abgeschlossenem Werbeeinsatz weiterzuverkaufen.“

_______________________________________________________________________________________

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei den „Wissenden“ des  Forums Alte Modellbahnen, die bereit waren, mir eine Menge Ihres Wissens zu diesem interessantenThema weiterzugeben, bedanken! Natürlich habe ich mit meinem Beitrag nur an der Oberfläche dieses Teilaspektes zur Historie der Fa. Märklin gekratzt und ist noch Vieles zu recherchieren. Im Zusammenhang mit diesem Artikel dürfen auch die Namen Bodo Schenck und Botho G. Wagner nicht unerwähnt bleiben!

_______________________________________________________________________________________

 

Links zum Thema:

 

Tinplate Forum Bartholomä:

Nach dem Tod von Dr. Fritz Rinderknecht 11/2013 ist seine HP mit dem Archiv und somit meine Links zum Tinplate Forum Bartholomä leider z. Zt. nicht mehr verfügbar.

Inhaltsverzeichnis-Site-Map

Schienenvorlagen und Anlagen aus historischer Sicht – PDF-Datei Vortrag 2000 von F. Rinderknecht

Leipzig 1939 – PDF-Datei Vortrag Tinplate Forum Bartholomä 2006 von Dieter Müller und Fritz Rinderknecht

Vorführanlagen Märklins – PDF-Datei Tinplate Forum Bartholomä 2006 von Fritz Rinderknecht

_______________________________________________________________________________________

Forum Alte Modellbahnen:

Märklin Fertiganlage 800/216 – Nachbau

Alte Modellbahn – Impressionen einer Anlage Teil 1

Ein Traum wird wahr – Messeanlage 1939

Märklin Werks- und Schaufensteranlagen

Wer kennt diese Märklin Messe-/Werksanlage(n) der 50-er und 60-er Jahre?

Märklin Werks-/Schaufensteranlagen (INDEX)…

Schaufensteranlage Märklin 0422

MÄRKLIN Schaufensteranlage der 1960er Jahre , Projekt II …

_______________________________________________________________________________________

 

Durchleuchtet: Werbedisplay der 60er – Homepage Tischbahn, Frank Ronneburg

_______________________________________________________________________________________

You Tube Videos:

Märklin Werksanlage 1939 – You Tube Video

Märklin Werksanlage von 1956 – You Tube Video

Marklin Factory Built Layout No. 0046 circa 1960 – You Tube Video

Marklin Factory Built Layout No. 0046 circa 1960 (video 2) – You Tube Video

Märklin Werksanlage von 1962 – You Tube Video

Märklin Werksanlage von 1965 – You Tube Video

Märklin Werksanlage 0432 in Aktion – You Tube Video

MÄRKLIN Schaufensteranlage 0403 von 1964 – You Tube Video

Eisenbahnerschau im Unimog-Museum Gaggenau – You Tube  Video

_______________________________________________________________________________________

Literatur:

Beitrag von Bodo Schenck Geschichte der Schaufenstermodelle der Fa. Märklin, Teil 1 – Spielzeug Revue Nr.5/1999

Beitrag von Bodo Schenck Geschichte der Schaufenstermodelle der Fa. Märklin, Teil 2 – Spielzeug Revue Nr.1/2000

_______________________________________________________________________________________

 

 

Jahrgang 1954. Märklin Bahn 00/H0. Bastler-Umbauer-Sammler-Spieler. Märklin, Faller, Wiking, Preiser, Kibri, Vollmer, Eheim, Brawa, Seuthe, Hamo, altes u. elektromechanisches Zubehör, Trix, Fleischmann, Revell, Elastolin, Oldtimer 1:1 ...

2 Kommentare

  1. Hallo Herr Renschler,
    ich finde diese Seite sehr interessant und hilfreich.
    Nun zu meiner Frage., wie es scheint habe ich dieses schöne Stück erworben, bin schon fleissig am renovieren. Nur finde ich leider keinerlei Infos über diese Anlage.
    Eventuell können Sie mir weiterhelfen.
    (das sieht aus wie eine Märklin Serienanlage Nr. 0583 aus dem Sommer 1980:
    „H0-Modellanlage 0583 mit Metallgleisen, Oberleitungsoval (205 cm x 120 cm)“ „(Vollautomatischer 3-Zugbetrieb)“)
    Schönen Tag noch
    Reinhard Greune

  2. Guten Abend Reinhard Greune,

    Leider kann ich erst heute antworten. Habe gesehen, das Sie auch zum Thema im FAM nachgefragt haben.
    Ich habe zwischenzeitlich meine Unterlagen durchforstet. Leider habe ich zur Anlage 0583 auch keine
    weitere Informationen.

    Sammler-Umbauer-Bastler-Spieler-Grüße

    Wolfgang Renschler – nodawo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.