Selbstbau GW-Modelle H0

Selbstbau-Güterwagen-Modelle H0

In diesem Kapitel sind weitere, ungewöhnliche H0 Güterwagen Unikate eines guten Bekannten aufgeführt, beschrieben und mit Bildern in Szene gesetzt.

Selbstbau-Güterwagen-Modelle H0

Ein KurzZug aus Unikaten

 

Selbstbau-Güterwagen-Modelle H0

Die dem Zug vorgespannte BR 66 Märklin/Piko stammt aus meinem eigenen Umbaufundus

Zwei der Wagen (offener Güterwagen, gedeckter GW mit Bremserhaus Gattung Kassel) waren inkomplette, rohe Messing-Modelle, die er auf einer Spielzeugbörse für kleines Geld erstanden hat. Die beiden Kesselwagen sind reine Selbstbau-Modelle aus H0- und Schrott-Teilen des Alltags.

1. gedeckter Güterwaggon Gattung Kassel

Selbstbau-Güterwagen-Modelle H0

Der gedeckte GW mit Bremserhaus war ein unlackiertes, inkomplettes Messingmodell, dem eine Schiebetür fehlte. Räder, Kupplungen und die Schiebetür wurden ergänzt; die Sprossen sind aus halbierten Sicherungssplinten alter Auto-Radnaben entstanden und wurden aufgeklebt. Zuletzt das Modell noch lackiert.

2. offener Güterwaggon

Selbstbau-Güterwagen-Modelle H0

Der offene GW wurde mit Kupplungen und Radsätzen der Fa. Märklin komplettiert. Auch die Trittbretter sind von einen alten Blechwagen der 4500 Serie. Die Profile des Ladekastens besteht aus Märklin Metallgleis Schienenprofilen, die zurecht geschnitten und aufgeklebt wurden. Die Handgriffe und Trittstufen sind aus Messingdraht gebogen und angeklebt. Abschließend wurde der Waggon lackiert, mit Beschriftung und mit Ladegut (echte Kohlenstückchen) versehen.

3. Kesselwagen

Der zweiachsige Kesselwagen besteht aus einem Trix Express Blechwagen Unterbau/Fahrgestell mit Bremserhaus. Die Radsätze und Kupplungen stammen von Märklin. Die Kupplungen sind mit Splinten im Trix Schacht des Fahrgestells befestigt. Der Kessel entstand aus einer alten Metall-Fahrradluftpumpe. Die beiden Kesselenden wurden aus Abdeck-Kappen eines Opel Bremssattels gefertigt. Die Plattform des Kesselwagens stammt aus einen Uhrwerk. Als Einfüllstutzen wurde ein Fahrrad-Trettlager Deckel – Schmiernippel benutzt.

4. 4achsiger Kesselwagen

Unter dem 4 achsigen Kesselwagen befindet sich ein Lima Unterbau mit Lima Drehgestellen. Darauf wurden ein zurecht geschnittenes Blech mit angelöteten Halterungen für den Kessel montiert. Ein Stück Metallrohr wurde zum Kessel umfunktioniert, die beiden Kesselenden wurden wieder aus Abdeck-Kappen eines Opel Bremssattels gefertigt und mit dem Rohr verlötet. Die Puffer des Waggons bestehen aus Nägeln. Bei den Anbauteile des Kessels kamen wieder Uhrwerkteile zum Einsatz. Da die Lima-Kupplungen beim Schieben/Rangierarbeiten leicht entgleisten, wurden diese mit Blechplättchen im Sinne der Märklin Bügel-/Relex-Kupplung verstärkt. Das Blechschild des Kessels wurde aus einer Feuerzeugbenzin-Nachfüllflasche ausgeschnitten und aufgeklebt.

Ich persönlich finde es beeindruckend, wenn jemand in der Lage ist, aus Schrott- und Fehlteilen solche (Spiel-) Modelle mit Dingen des Alltags für kleines Geld mit Basteleinsatz herzustellen! Motto: „Schrott wieder flott!“

—————————————————————————————————————————————————-

Jahrgang 1954. Märklin Bahn 00/H0. Bastler-Umbauer-Sammler-Spieler. Märklin, Faller, Wiking, Preiser, Kibri, Vollmer, Eheim, Brawa, Seuthe, Hamo, altes u. elektromechanisches Zubehör, Trix, Fleischmann, Revell, Elastolin, Oldtimer 1:1 …