17. WIKING Autos – Private HPs

Ursprünglich hatte ich diese Seite meiner HP als reine Linkseite mit dem Titel „Wiking Autos – Private HPs“/ „homepages-wiking“ zu den HPs der echten Sammler mit Ihren Kenntnissen über Wiking Autos und das Zubehör der Fa. Wiking konzipiert. Schnell wurde daraus aber meine persönliche Wikinger Seite:

Wiking Autos – Meine Wikinger – ein Wiking-Freund

Wiking Autos

Eine Märklin Modelleisenbahn ohne Wiking Autos – unvorstellbar! 381 Mercedes 280S, 232 Tankwagen Fiat


!!Ab Ende 2012 – 2013 auch in diesem Kapitel meiner HP die neusten Beiträge zu erst!!

—————————————————————————————————————————————————

 2014 – Meine Wiking Neuheiten in Bildern:

 

 

Ich konnte es nicht lassen! Eine Erinnerung an meine „Spiel-Kindheit“! Zusätzlich habe ich natürlich den Wiking Straßenplan 110001, den zugehörigen Wiking Gebäudebogen 111001, den Straßenverkehr Zubehör 001810 und die Verkehrsschilder 001811 zum Straßenplan erstanden.

 

Wiking Autos

Provisorisches Wiking Diorama mit alt und neuen Wikinger

—————————————————————————————————————————————————

 2012/2013 Galerie meiner Wiking Neuheiten

 

 

Wiking Autos

Der Platz der Modelle bis zur endgültigen Plazierung auf meiner letzten Märklinanlage in der Zukunft! …

—————————————————————————————————————————————————

Da hat sich doch in meiner Wiking-Peltzer Vitrine ein BUB Modell in 1:87

eingeschlichen – versteckt:

BUB Mercedes-Benz Rennwagen-Schnelltransporter

Mercedes-Benz Rensporttransporter Art.-No. 07100, BUB-Edition 2004

 

Wiking Autos

In meiner Wiking Vitrine zwischen …

 

… den Wikingern versteckt!

—————————————————————————————————————————————————

Hier das Nachbau-Orginal 1:1 aus dem Mercedes-Benz Museum, Stuttgart:

Mercedes-Benz Rennwagen-Schnelltransporter 1955

Mercedes-Benz Rennwagen-Schnelltransporter 1955

Hier die gesamte Bildergalerie vom „Orginal“ und der „Fälschung“ in 1:87:

—————————————————————————————————————————————————

Mercedes-Benz 2,5 L Stromlinienrennwagen W 196 R 1955

Das Orginal – Mercedes-Benz 2,5 L Stromlinienrennwagen W 196 R 1955

Weitere 222 Bilder zum Thema Mercedes Benz Historie und Silberpfeile sind im Kapitel

Ausflugsziele nah und fern

Ausflug Mercedes-Benz Museum Stuttgart 14.12.2012 zu sehen.

Martin Böhne hat übrigens dieses Modell mit dem Titel „Das Blaues Wunder„ebenfalls in seinem Blog  H0 Klassiker am 13.11.2010 mit sehr schönen Bildern gewürdigt.

—————————————————————————————————————————————————

08.04.2010 Beginn meiner HP-Seite Wiking – Private HPs

—————————————————————————————————————————————————

Eigentlich bin ich sowohl mit der Märklin-Eisenbahn als auch mit Wiking-Autos aufgewachsen. Schon mein Onkel hatte reichlich davon – vor allem LKW´s der 60ziger Jahre. Als kleiner Junge durfte ich Ihm dann beim Aufbauen und Spielen zuschauen!

Das Areal der Straßen und der Fuhrparks war der Eßzimmertisch meiner Großmutter mit einer Tischdecke die zum Rand hin farblich rechteckig abgesetzt war. Dies fungierten als vorgegebene Straße, breit genug für Gegenverkehr. Später bekam ich dann für meine Modellbahn ebenfalls und nur Wikingautos. Matchbox Fahrzeuge gefielen mir damals überhaupt nicht. Auch die zwei Straßenpläne mit Gebäudebögen waren bis zur pubertären Entartung und anschließenden Verschrottung in meinem Besitz. Was wären das heute für schöne Schätze!

Wiking Henschel Bimot 790/1 – 233, Sportzweisitzer 20/1 – 104, Fiat Tankwagen (T 21)

Für mich sind dies auch heute bis auf wenige Ausnahmen, die einzigen Modelle, die auf meine Märklinbahn gehören. Sie gehören zu den Eisenbahnanlagen der 50ziger – 60ziger Jahre und sind auch in jedem alten Zubehörkatalog mit abgebildet (neu-deutsch gutes product placement).

Ich hätte auch Wiking Sammler werden können, doch durch die Chance meines Lebens und die Bastelleidenschaft bin ich an der Märklin Eisenbahn im Maßstab H0 hängengeblieben; wurde kein echter Wikingsammler, bin aber ein wirklicher Wikingfreund!

Wiking Autos

Faller Tankstelle 217, Fertigmodell, 1953/54 – 1955 mit Wiking Krupp Titan Koffer LKW (48k) und Lego Zapfsäulen

Deshalb halte ich mich zu diesem Thema auch auf dem Laufenden, kaufe ab und an ein verlorengegangenes, altes Stück, freue mich über die schönen Bücher zum Thema Wiking und durchforste das Internet nach interessanten Seiten- siehe auch folgende links der echten Enthusiasten zu diesem Thema!

Wiking Autos

Diorama „Am Kiosk“ mit Faller Kiosk und Pilz-Kiosk B-135 und Wiking Autos, Wiking Personen und Lego Zweiradfahrern

 

Wiking Autos

Wiking Auto 309 VW 1500/1600 Fließheck

 —————————————————————————————————————————————————

die Links:

Alle diese privaten Seiten sind auf ihre eigene Weise sehr empfehlenswert – Sehr schöne Bilder der Vergangenheit, Dioramen, viel Information und sogar eine online – Zeitschrift ist dabei!

Nicht nur Wikinger:

für Ersatzteil-Suchende:

Mal was anderes zum Anschauen und Träumen:

Links zu Wiking Literatur:

—————————————————————————————————————————————————

—————————————————————————————————————————————————

Hier einmal eine Vitrine zur Repräsentation, die nicht jeder hat!

homepages-wiking

Mercedes Benz Kühlergrill in etwas anderem Einsatz als Vitrine


Bei Interesse siehe auch  zeitlos… mehr als Automobiles, Stefan Plichta

—————————————————————————————————————————————————

Für die wirklichen Wiking-Fans fünf Galerien mit in Faller, Vollmer, Kibri, Busch und Märklin Zeitschriften und Katalogen eingesetzten Wikingern zum stöbern! – nicht immer gute Bildqualität aber eigentlich nur schön!!

Die Firma Faller hat schon früh begonnen ihre Modelle, zunächst schwarzweiß, dann bunt, mit Preiser Figuren und Wiking Autos in Szene zusetzen. Somit waren die Wiking Autos im Sinne eines frühes „product placement“ außer in den Katalogen und Broschüren auch auf den Bausatz-Kartons der Fa. Faller vertreten. Abgelöst wurden die Wiking Modelle dann teilweise von den hauseigenen Faller AMS Fahrzeugen ab 1963.

Hier die schwarzweißen und bunten, teilweis farbkolorierten Bilderlisten der Fa. Faller mit Wiking Autos aus der Zeit von 1957 bis 1970:

Wiking – Auto Galerie Kataloge Fa. Vollmer 1961/62 – 1968/69:

Wiking Galerie Kataloge Fa. Kibri 1960 – 1967/68:

Wiking Galerie Kataloge Fa. Busch:

Wiking Galerie Kataloge u. Schriften der Firma Märklin:

Die Bilder sind mit freundlicher Genehmigung der Firma Faller, der Fa. Vollmer, der Fa. Kibri/Viessmann, der Fa. Busch und der Firma Märklin eingestellt!

—————————————————————————————————————————————————

Hier noch ein paar Bilder meiner Wikinger:

Hallo liebe Leser und Wiking Fans,

Habe meine Wiking-Vitrine 4/2012 etwas umgeräumt und einige neue-alte Wiking Modelle ergänzt. Auch für ein paar Märklin H0 Umbau-Unikate im Vitrinen-Hintergrund war noch Platz:

—————————————————————————————————————————————————

—————————————————————————————————————————————————

Und hier meine persönliche Wiking Erinnerung-Anekdote:

Übrigens war ich ab meinem 20 Lebensjahr ( 1975 ) mehrfach zur Funkaustellung in Berlin. Damals habe ich die berühmte Villa mit der berühmten Adresse ( Unter den Eichen 101, Berlin-Lichterfelde ) mit einem Freund und meiner damaligen Freundin – jetzt immer noch Ehefrau – besucht. Ich war im irren Glauben, daß der Stammsitz der Fa. Wiking ein Museum ihrer Produkte haben müsse!

Wir klingelten einfach und wurden freundlich empfangen. Die Sekretärin erklärte uns, das der Firmeninhaber Herr Peltzer leider nicht da sei. Auf meine Frage, ob wir uns auch in seiner Abwesenheit das Museum oder Musterzimmer anschauen dürften, erhielten wir die Antwort: „So etwas gibt es nicht, wollte Herr Peltzer nie; da gäbe es private Sammler“. Nach einem kurzen Blick in das leere Büro wurden wir wiederum freundlich verabschiedet. Wir verließen die Firma mit dem Gedanken – „Das kann doch wohl nicht sein“!

Wiking Autos

im Hintergrund vor der Faller Post Wiking 227 Mercedes O 6600 mit Omnibus Anhänger 228

 

Wiking Autos

Wiking 382 Mercedes 280 SE Cabrio, 389 Mercedes 230 SL Cabrio, 309 VW 1500/1600

 

Wiking Autos

Faller Postamt B-211, 1962 umgeben von Wiking Bussen verschiedener Generationen – Mercedes Benz O 6600H Pullmann 710 (71)

—————————————————————————————————————————————————-

Abschließend mein persönlicher Leserbrief zum Thema Wiking Autos an das Wiking-Sammler-Netzwerk, der dann in der online Zeitschrift Ausgabe 15, September 2012 veröffentlicht wurde:

„Alles Wiking oder was oder soo!“ – Ein Wiking Freund!

Bin gerade in Schweden (12.05.12 – 18.05.2012) – Ein echter Männerurlaub – Erholung von der eigenen HP (www.modelleisenbahnfan.de) und dem Arbeitsplatz – Klausurtagung Fliegenfischen und Angeln, Natur, Kanu-Touren und abends Zeit!!!! zum Lesen.
In der modernen Zeit haben wir natürlich nicht nur Bücher und Zeitschriften sondern auch „Alles auf dem Laptop“ dabei. Natürlich auch die Online Zeitschriften 1-14 des Wiking Sammler Netzwerks.
Also kurz und gut, ich habe die 14 online Hefte endlich mit Ruhe Artikel für Artikel gelesen, besser gesagt verschlungen und bin mehr als begeistert!
Für mich ist es auch nicht möglich einen der Artikel hervorzuheben. Ich kann nur sagen alle Artikel haben meinen Wiking-Horizont erweitert. Auch oder gerade die Themen, die für mich bisher als Wiking Auto Freund (Baujahr 1954) nicht so präsent waren : Schiffe, Wiking Hafen Anlage von Götz Blum, N-Modelle, Wiking 1:200 von Botho G. Wagner, Roskopf Modelle, Flugzeuge, die Bilder Eurer Treffen.

Eine Sache bzw. eine Schreiberin muss ich jetzt doch noch hervorheben:
Kerstin Gerlach und Ihre satirischen Äußerungen zum Thema Mann, Welt, Religion  und Wiking. Ich habe mich selten so amüsiert! Ein toller pointierter Kontrapunkt in Eurer Zeitschrift. Wobei ich sagen muss, das ich, trotz der Wiking Modelle, mein 1:1 Modell des Buckel-Volvo PV 544 und mein Oldtimer Motorrad Göricke 100 nicht missen möchte und diese insgesamt sicher weniger als manche Wiking Auktionsmodelle gekostet haben.

Mein persönliches Wiking Erlebnis mit der Hausnummer 101 habe ich als Anekdote auf meiner HP ja schon beschrieben.
Der Weg zu den Wiking Autos wurde durch meinen Onkel gebahnt, der als 17/18 Jähriger eine große Anzahl davon besaß. Diese wurden häufig bei meiner Oma auf dem Esszimmertisch aufgebaut. Auf dem Tisch lag dann eine Tischdecke, die  auf allen vier Seiten geometrisch breit mit einem Rand abgesetzt war. Dies ergab eine rechteckige, große doppelspurige Straße am Rand rund um den Tisch und im Inneren ein Rechteck, welches  für den Funktionsbereich Spedition, Frachthof, Bauernhof und Bau-Unternehmen mittels Streichhölzern abgeteilt waren.
Alle Fahrzeuge eines Bereiches waren nummeriert und mit Schildern z. B. Fernverkehr-, Speditions-, Standort- und Nummernschildern aus Klebeetiketten versehen.  Manche Fahrzeuge wurden mit Zughaken vorne versehen um ein „vorbildgerechtes“ Rangieren im Speditionshof mit aus Streichhölzern gelegten schrägen Verladerampen zu ermöglichen.

Mir war erlaubt die Fahrzeuge auf der Hauptstraße um den Tisch herum zu bewegen, Meine Lieblinge damals Krupp Titan in Kofferausführung, Büssing 8000, natürlich mit 2achsigem Anhänger – Die Fernfahrer – ; im Nahverkehr Henschel HS 100, Magirus Saturn und Mercedes LP 321 mit den schönsten Felgen bzw. Rädern, die Wiking je entwickelt hatte! Ansonsten bestand die Order: „Nichts berühren und nur zuschauen!“ Die Tischmitte mit den einzelnen Bereichen war für mich tabu.
Später bekam ich dann von meinen Eltern den Wiking Straßenplan 1 und 2 samt der Gebäude und konnte mir meine Wiking Welt bauen. Natürlich stand dann 1960 mit dem Beginn der Märklin-Modelleisenbahnzeit für mich fest, dass die einzig wahren Fahrzeuge dafür die Wiking Autos sind. Matchbox oder Lego Autos hatten auf meiner Eisenbahnanlage nichts zu suchen.
Märklin – Wiking – Faller – Preiser sind für mich Firmennamen, die unauslöschlich mit meiner Kindheit verbunden sind und mich, nach einer Pause (1974 bis 1980), mein Leben lang begleitet haben.
Ich danke allen Netzwerkern für Ihre Arbeit und hoffe auf noch viele, weitere online Zeitschriften von Euch! Ich wäre froh, wenn es zu meinem 2. oder 3. oder 4. Hobby – Märklin Modelleisenbahn und Zubehör – solch ein Engagement vorhanden wäre. Bitte kein Verzagen wegen des wenigen positiven Feedbacks. Die Download-Zahlen sprechen für sich! Dies  ist bei meiner HP auch nicht anders.

Liebe Grüße

Wolfgang Renschler – nodawo
Ein Wiking Freund

An dieser Stelle nochmals meinen Dank an alle Netzwerker, die diese interessante, informative  online Zeitschrift kostenlos in das www stellen. Respekt für solch ein Engagement!

—————————————————————————————————————————————————-

Zum Schluß zwei Bilder, die mir Martin Böhne (Homepage/Blog H0 Klassiker) freundlicherweise  zu

Verfügung gestellt hat:

Überschrift:

Gruppenfoto  „Brot-und Butter-Autos“ aus neuerer Produktion der Firma Wiking

wiking

„Brot- und Butter-Autos“, Firma Wiking, Copyright und Rechte Martin Böhne, H0 Klassiker

 

Wiking

Wikinger „Brot- und Butter-Autos“, Copyright und Rechte Martin Böhne, H0 Klassiker

—————————————————————————————————————————————————

Weitere Links:

WIKING-Modelle der 60er – You Tube Video

Wiking – Berlin (-West) alte Kunststoff Modellautos 1:87 – You Tube Video

Wiking Modellbau – wikipedia

—————————————————————————————————————————————————-

Jahrgang 1954. Märklin Bahn 00/H0. Bastler-Umbauer-Sammler-Spieler. Märklin, Faller, Wiking, Preiser, Kibri, Vollmer, Eheim, Brawa, Seuthe, Hamo, altes u. elektromechanisches Zubehör, Trix, Fleischmann, Revell, Elastolin, Oldtimer 1:1 ...

  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • youtube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.