Anlagenbilder – Rolf Wiehl

Die 2. Anlage mit Märklinmaterial – Anlagenbilder Rolf Wiehl

Hier die stichwortartige aber ausführliche Beschreibung seines Modelleisenbahn-Werdegangs und seiner Anlage:

 

Anlagenbilder - Rolf Wiehl

Bahnbetriebswerk

 

leidenschaftlicher Eisenbahnfan „seit ich denken kann“
infiziert mindestens seit der Schulzeit – Sommerferien bei Verwandten in Pfullingen (bei Reutlingen) verbracht

 

  • Pfullingen liegt an der eingleisige Strecke Reutlingen – Honau
  • Personenverkehr mit 3-teiligen Schienenbus-Garnituren

Pfullingen war Kreuzungsbahnhof

  • abendlichem Rangieren mit Begeisterung zugesehen

64er versorgte den Güterverkehr der Unterwegs-Bahnhöfe

Ladegleis zum Rangieren / Umsetzen

Schüttgutwagen für Kohlenhandlung

  1. Entladen mit  Förderband auf Ford-LKW
  2. mühseliges Schaufeln in damals übliche Jutesäcke

gedeckte Güterwagen für Güterschuppen

  • Strecke leider stillgelegt und von der Bahn herausgerissen

– heute wäre man froh daran (Nahverkehr in überlastetem Ballungsraum)

 

leidenschaftlicher Modelleisenbahner

  • seit ca dem 11. Lebensjahr
  • mit Unterbrechung – seit  ca 30 Jahren wieder
  • dies ist meine 8. Anlage – bedingt durch diverse Umzüge….
  • habe versucht ein paar meiner „Schulzeiterinnerungen“ (s.o.) in die Anlage einzubringen

bin nach 1,5 Jahren in Altersteilzeit jetzt Rentner und meine Anlage und die Aktivitäten diesbezüglich war und ist eines meiner weiteren Ziele

dank Wolfi und Bernd Tauert eine neue „Leidenschaft“ entdeckt

  • Umbau von Fahrzeugen

BR 66  (Märklin 23er + Piko – Gehäuse)

div. Fleischmann-Loks -> mit Schleifer versehen

2. Öl-Tender für 012

Vorrichtung zum Ab- und Montieren von Rädern

momentan am Turmtriebwagen – aus altem Märklin-Schienenbus (u.a. da mir das Original zu teuer ist…)

—————————————————————————————————————————————————

 Bildergalerie der Anlage:

Für Interessierte nochmal die Bilder in voller Größe:

Anlagen Anderer Nr. 2

Picture 1 of 51

Deckblatt Märklinbahn + Landschaft, Bernd Schmid

—————————————————————————————————————————————————

stichwortartige Beschreibung meiner Anlage:

Idee / Basis

  • Märklinbahn + Landschaften – Bernd Schmid

Gleisplan  hieraus

  1. gespiegelt
  2. wegen vorhandenem BW (rechts)
  3. und teilweise  verändert

2-gleisige Hauptbahn (Gegenverkehr)

1-gleisige Nebenbahn

  1. 8-er Schleife
  2. mit Abzweig zum Endbahnhof

U-Form

  • offene Rahmenbauweise
  • mit einzelnen Platten

Bahnbetriebswerk (BW)

Schattenbahnhof

Hauptbahnhof

herausnehmbar – zur Gestaltung und Zugänglichkeit der Anlage:

  1. Kreuzungsbahnhof –  Haupt- / Nebenbahn mit Dorf
  2. Zwischenbahnhof – Nebenbahn mit? (noch offen)
  3. Endbahnhof – Nebenbahn mit Dorf und Ladegleis / Kohlenhandlung

Abmessungen

  • gesamt      :    11,94 m²

linke Seite     :    3,40 x 1,10   (3,74)

Mitte         :    1,00 x 1,80   (1,80)

rechte Seite     :    4,00 x 1,60   (6,40)

  • Höhen über Fußboden

Schattenbahnhof                    :       80 cm

Kreuzungsbahnhof –  Haupt- / Nebenbahn     :       92 cm

Bahnbetriebswerk                     :       93 cm

Hauptbahnhof                    :     100 cm

Zwischenbahnhof – Nebenbahn            :     105 cm

Endbahnhof – Nebenbahn            :     115 cm

Gleise

  • Märklin „M-„Gleise – da großer Bestand von vorheriger Anlage

Zwischenräume mit Styropor-Platten aufgefüttert + vergipst (Moltofill)

Betrieb

  • analog
  • Gleichstrom

Märklin Trafo´s

  1. mit nachgeschaltetem Gleichrichter
  2. Umschalten der Lokomotiven mittels 2-poligem Schalter (Polwendeschalter)

TRIX Expreß – Trafo

Fleischmann Trafo´s

  • Hauptstrecken – Blockstellensicherung

Signale im sichtbaren Bereich

Relais in verdeckten Bereichen

Kontaktgleise

  1. in der Regel über Schleifer
  2. Ausnahme HBF- Ausfahrsignale – Gleiskontakt

Trafos

  • 3  Märklin 30VA (blau)

2  Hauptbahn

1  Nebenbahn (ohne Endbahnhof*)

  • 1  Märklin Lichttrafo 50VA
  • 1  Fremdtrafo (Conrad)
  • 1  TRIX Expreß für´s  BW
  • 1  Fleischmann 6735 – Nebenbahn-Endbahnhof*
  • 1 Fleischmann 6735 – Kleinbahn ROCO

Gleisbildstellpult

  • Eigenbau aus weißer Hartfaserplatte
  • Taster / Schalter von Conrad usw.
  • Verwendung von  Lüsterklemmen (Klemmenplan = Excel)

Verkabelung

  • alte Maschinen-Steuerleitungen
  • Schwachstrom – Steuerkabel
  • Leitungen von diversen Herstellern

Oberleitung

  • „alte Märklin – Oberleitung“
  • im sichtbaren Bereich
  • nicht funktionsfähig

Schattenbahnhof

  • 9  Gleise

ausfahrender Zug  – Freigabe manuell

  1. Zug
  2. dessen Gleis

einfahrender Zug

  1. blockiert sein Gleis
  2. und schaltet zum nächste Gleis weiter

Anzeige Gleisbelegung (Stellpult) durch Kontaktgleise (Räder)

Bahnbetriebswerk

  • „M – „Drehscheibe – versenkt
  • 3-ständiger Lokschuppen (Eigenbau Karton mit Faller Mauerplatten)
  • Lokwerkstatt (Faller)
  • Köf – Lokschuppen
  • 2  Behandlungsgleise mit
  1. Untersuchungsgrube
  2. Bekohlungsanlage
  • Entschlackungsgleis
  • Gleis zum Ausblasen der Heizrohre
  • Abstellgleise u.a. für Kran (Fleischmann + Märklin)
  • 2 – gleisiger E-Lokschuppen + Abstellgleis

Lokomotiven

  • Märklin – umgebaut auf Gleichstrom, wegen der „Bocksprünge“ TRIX
  • Fleischmann
  • Fleischmann / Piko (Umbau)
  • Brawa (Köf)

Wagenmaterial

  • Märklin
  • ROCO
  • Fleischmann
  • PICO

Trolleybus – Eheim

  • 8-er Schleife
  • vom Hauptbahnhof zum Zwischenbahnhof Nebenbahn (im Bau)

Kleinbahn – ROCO (im Mittelteil)

  • Rundstrecke
  • Sägewerk
  • Schotterwerk
  • Rollwagenbetrieb (Schüttgutwagen H0 zum Schotterwerk)
  • geplant: Zufahrt vom Sägewerk (Mittelteil) in einen Wald (im linken Teil)

Endbahnhof Nebenbahn

  • Culemeyer- Betrieb  vom Bahnhof zur  Kohlen- / Heizölhandlung

Käufe

  • in erster Linie auf Börsen

Stand / in Planung

  • baue an der Anlage seit ca 9 Jahren

hauptsächlich Herbst / Winter

im Sommer allenfalls Zusammenbau von Gebäude wegen der Belüftung (Kleber)

ansonsten Sommer andere Aktivitäten (Garten, Windsurfen, Baden, Ausflüge, Fahrrad fahren, gelegentlich noch Fachreferate halten (Zoll / Exportkontrolle in der Praxis eines Industrie-unternehmens) usw.

  • BW von vorheriger Anlage „gerettet“ + integriert (nimmt großen Platz ein – gefällt mir aber immer noch)
  • Technik größtenteils fertig
  • Hintergrund / Gelände / Stadt / Dörfer / Burg / Häuser mit Gärten / Straßen usw.

noch in Planung / Überlegung / Arbeit

außer Umgebung Sägewerk (fast  fertig)

brauche ja weiterhin noch etwas an Beschäftigung…..
wobei mir immer wieder etwas Neues einfällt, danke neuer Anregungen aus Zeitschriften, Foren, von Ausstellungen, Börsen usw.

Probleme

  • Märklin „M“ – Gleise nicht immer einfach zu befahren für Fremdloks

Beispiel  TRIX – E19 (1 D 1 -> 4 starre Achsen!!!) – tolle Lok, aber bis ich die soweit hatte – aber ich war und bin hartnäckig….

  • Gelände

bisher noch nicht eingestreut, sondern teilweise mit Dispersionsfarbe gestrichen

Grund – unklar, wie Grasfasern / Sträucher usw. sauber gehalten werden können – Staubsauger?

  • Märklin – Kurzkupplungen lassen sich nicht immer einfach voneinander lösen, daher verwende ich hier einen Mix aus

Märklin ¬ Standardkupplungen (ältere Fahrzeuge)

Märklin – KK

ROCO – Standardkupplungen

ROCO – KK

14.03.2013  – Rolf Wiehl

—————————————————————————————————————————————————

Hier geht es weiter zur vierten Anlagebeschreibung

—————————————————————————————————————————————————

Jahrgang 1954. Märklin Bahn 00/H0. Bastler-Umbauer-Sammler-Spieler. Märklin, Faller, Wiking, Preiser, Kibri, Vollmer, Eheim, Brawa, Seuthe, Hamo, altes u. elektromechanisches Zubehör, Trix, Fleischmann, Revell, Elastolin, Oldtimer 1:1 ...