Radar – u. Drehfunkfeuerturm

Firma Seuthe Radarturm No. 120 und Drehfunkfeuerturm No. 121, 1960

Die sicherlich bahnbrechendste Erfindung der Firma Seuthe – des Ing. E. Seuthe – war die „verpuffte“ Messesensation, die „Dampfende H0-Dampflok“, sprich die Entwicklung des Rauchgenerators für Dampfloks in H0 (Miba Messeheft 5/59, Seite 187/188).

Auszug Messeartikel Miba 5/59, Seite 187/188:

“ … Die Seuthe-Dampf-Vorrichtung ist denkbar einfach in der Konstruktion und wohl in jeder Lok ohne große Schwierigkeiten unterzubringen. Der Dampf ist weißlich und recht intensiv und bei langsamer Fahrt stoßweise sichtbar, wie bei einer echten Lokomotive. Man muß die dampfenden Maschinchen gesehen haben, man muß erlebt haben, wie die Dampfwolken über den D-Zugwagen hinwegflattern und wie sie aus dem Tunnel quillen, um den faszinierenden Reiz dieser „verpaßten Messesensation“ ermessen zu können! Hoffen wir, daß wir Ihnen bald Näheres hierüber berichten können und beten zum Gott der Mibahner, wenigstens zu Weihnachten mit der dampfenden Dampflok beschert zu werden (zumal ja dann auch die Kamine der Häuser qualmen könnten).“

Dazu passend wurde dann der Stellwerk Tankautomat 105/105B entwickelt. Weniger bekannt waren im Zubehörbereich der sog. Steigungsriffler, der Radar- und Drehfunkfeuerturm. Diese wurden im Miba Messeheft 5/1960, Seite 191 vorgestellt:

“ … Die Seuthe K.G. bietet als weitere Neuheit einen Radarturm H0 mit automatisch drehendem Radarschirm an und einen Blinkfeuer-Turm mit drehendem Grün-Rot-Scheinwerfer.“

Ich war im April 2011 bei einem Forums Kollegen eingeladen und habe dort die beiden genannten Zubehör-Artikel der Firma Seuthe erstmals zu sehen bekommen. Bis dato kannte ich sie nur aus Brawa Katalogen und den Miba  Heften. Die 2 Zubehörteile sind in hervorragendem, funktionsfähigem Zustand und dazu noch in ihren Orginal-Verpackungen vorhanden.

Also gleich einmal Bilder bei Dirk gemacht:

Radar- und Leuchtfeuerturm wurden ab 1960 angeboten. Im Brawa Katalog 1967 waren die beiden Artikel schon nicht mehr aufgeführt. Der Preis betrug damals lt. Brawa Katalog 1964/65, für beide Funktionsmodelle je DM 8.60.

Auf der Anlage von Otto Hübchen waren sie als Funktionsmodelle zusammen mit dem Eheim Turm auch integriert.

—————————————————————————————————————————————————-

Jahrgang 1954. Märklin Bahn 00/H0. Bastler-Umbauer-Sammler-Spieler. Märklin, Faller, Wiking, Preiser, Kibri, Vollmer, Eheim, Brawa, Seuthe, Hamo, altes u. elektromechanisches Zubehör, Trix, Fleischmann, Revell, Elastolin, Oldtimer 1:1 …